Nachlese zum 01.02.2016: Tour durch Heilbronn & Erfolgreich Gründen in Heilbronn – Best of

01.02.2016, 17:00 Uhr
In Kooperation mit:
der Stadt & Stadtsiedlung Heilbronn
Thema: Tour durch die Keim- und Wachstumszellen in Heilbronn & Best of

Bevor das Best-of um 17:00 Uhr im neuen Technologie- und Wissenschaftszentrum III (WTZ III) startete, erkundeten rund 20 Teilnehmer im Rahmen einer Bustour besondere Punkte der Stadt Heilbronn. Startpunkt der Tour war das WTZ III. Stefan Ernesti, Wirtschaftsförderer von Heilbronn, und Bernd Billek, Leiter der Abteilung Gewerbemanagement bei der Stadtsiedlung Heilbronn GmbH, führten die Teilnehmer an folgende zentrale Punkte einer Stadt, die sich äußerlich aktuell sehr verändert – und sich immer mehr hin entwickelt zu einer innovativen Technologiestadt, die auch für viele Startup-Unternehmen zunehmend attraktiver wird: Innovationsfabrik Heilbronn, die Lern- und Erlebniswelt Experimenta, den neuen Campus in der Innenstadt und den Technologiepark Wohlgelegen. Vielen Dank an dieser Stelle auch an Herrn Robert an der Brügge, den Geschäftsführer der Stadtsiedlung, für seinen Vortrag und die erläuternden Worte zu den einzelnen Stationen.

Nach einer gelungenen Auftakt-Veranstaltung im letzten Jahr haben sich am 1. Februar zum zweiten Mal sechs erfolgreiche Heilbronner Startup- und Wachstumsunternehmen eingefunden, um über ihre Gründung, Entwicklung, Stolpersteine und vor allem Erfolge zu berichten. Nach einer Begrüßung durch den Ersten Bürgermeister der Stadt Heilbronn, Herrn Martin Diepgen, stellten sich folgende Unternehmen vor:

  • Xenios AG, Vorstand Dr. Georg Matheis
  • Diginights GmbH, Geschäftsführer Heiko Kreiter
  • Prehawk UG (www.everysize.com), Gründer Denis Falkenstein
  • Hanix Media GBR, Inhaber Robert Mucha
  • Roadbar – Die mobile Coktailbar, Cindy Ginzel
  • Phalanx-IT GmbH, Geschäftsführer Markus Keller

Die rund achtzig Zuschauer erlebten einen interessanten und auch amüsanten Abend, der viele Einblicke in den Alltag und die Herausforderungen eines jungen Startups, aber auch eines gewachsenen Unternehmens bot. Den Auftakt machte das MedTec-Unternehmen Xenios, das schwerstkranken Patienten minimalinvasive Lösungen zur Herz-/Lungentherapie bietet. So vielfältig wie Heilbronn ist, so vielfältig sind auch die Unternehmen, die es hervorbringt: Beim Vortrag des Diginights-Gründer Heiko Kreiter wurde klar, dass Diginights viel, viel mehr ist als „Fotos von Events, Parties“ etc. Die Plattform des Unternehmens hat mittlerweile monatlich rund eine 3/4 Million Besucher und ist in mehr als 150 Regionen – allein in Deutschland – präsent. Weiter ging es mit einem noch ganz jungen Startup. Der Gründer Denis Falkenstein widmet sich mit seiner Plattform „everysize“ der Problematik: Wie finde ich einen bestimmten Sneaker in einer bestimmten Größe schnellstmöglich und komfortabel im Internet bzw. in welchen Online-Shops ist dieser verfügbar. Und wer schon einmal online entsprechend gesucht hat, der weiß, dass das eine gute Idee ist!

Richtig Spaß machte es auch, zu erfahren, wie es zum Heilbronner Stadtmagazin „Hanix“ gekommen ist. Statt auf die Frage: „Was machst Du so beruflich?“ mit einem „Ha, nix“ antworten zu können, investiert das Team von „hanix“ viel Know-how, Herzblut und Zeit in das etwas andere Stadtmagazin, das sich mit jeder Ausgabe einem ganz bestimmten Thema zuwendet. Seit Oktober letzten Jahres gibt es hanix auch in der Printversion, liegt an rund 1.000 Stellen in Stadt und Region kostenlos aus – und ist wärmstens zu empfehlen! Abgerundet wurde das Programm durch Cindy Ginzel, einer langjährigen Mitarbeitern von RoadBar. Gegründet getreu der Idee des Gründers Rouven Maisenheld: „Kommt der Gast nicht in die Bar, kommt die Bar zum Gast“ ist das ehemalige „Garagenunternehmen“ heute bei rund 360 Veranstaltungen pro Jahr aktiv. Und bietet neben Cocktails und teilweise selbst gebauten Bars ein komplettes „Catering-Paket“ einschließlich Personal, Equipment, Eventmanagement, Show-Cooking, etc. Den Abschluss des Best-of bildete Markus Keller, Geschäftsführer der Phalanx-IT GmbH. Hinter Phalanx stehen Security- und Netzwerkspezialisten, die komplette IT-Lösungen maßgeschneidert für ihre Kunden anbieten. Dank der geballten Erfahrung kann das Unternehmen auf eine bereits bald 8-jährige erfolgreiche Historie und ein kontinuierliches Wachstum zurückblicken.

Im Anschluss an die Vorträge kamen die Teilnehmer in den Genuss von zahlreichen Leckereien des Gastronom Umberto Scuccia & seinem Team, der im Veranstaltungsort WTZ III seinen beiden Restaurants „Kult“ und „Magnifico da Umberto“ betreibt.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Stadt und die Stadtsiedlung für die gemeinsame Organisation und tolle Unterstützung!

Ein paar Schnappschüsse: